Drahtlose Datenkommunikation mit LED Lampen

Charakteristik

Optische drahtlose Datenkommunikation ist eine attraktive Lösung für Bereiche mit besonderen Anforderungen an Sicherheit und elektromagnetische Verträglichkeit. Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI hat eine Übertragungstechnik entwickelt, mit der handelsübliche LED-Lampen, die für die Raumbeleuchtung genutzt werden, auch Daten übertragen. Mit dieser Technik können Datenraten bis 1,25 Gbit/s erreicht werden.

Herausforderungen

  • Einfache optische Sender und Empfänger, handels- übliche Komponenten und Standard-Schnittstellen
  • Robuste Datenübertragung ohne Sender- bzw. Empfänger-Ausrichtung, kein Nachführen des optischen Strahls
  • Optimierung der optischen Sender und Empfänger bezüglich Bandbreite, Linearität und Signal-Rausch-Verhältnis
  • Hohe spektrale Effizienz für hohe Datenraten und Unterstützung von Mehrbenutzer-Kommunikation

Eigenschaften und Nutzen

  • Keine Unverträglichkeiten und Interferenzen mit Funksystemen, kein Elektrosmog
  • Weltweit unreguliertes und frei verfügbares Übertragungsspektrum (-frequenzen)
  • Einfache Abschirmung durch lichtundurchlässige Oberflächen (Abhörsicherheit)

 

weitere Informationen und Quelle: https://www.hhi.fraunhofer.de/abteilungen/pn/forschungsgruppen/optische-metro-zugangs-und-inhausnetze/forschungsthemen/optical-wireless-communications/optische-drahtlose-datenkommunikation/charakteristik.html

Kommentare sind deaktiviert.