Elektromagnetisches Feld (hochfrequent)

Elektromagnetisches Feld Hochfrequenz elektromagnetische Strahlung drahtlos Sendemasten Mikrowellen w-Lan Energiesparlampen elektronisches Vorschaltgerät Satellitenkommunikation Radar Mobilfunk biologische Wirkung Baldachin Abschirmstoff Abschirmfarbe

Foto: © JiSign

Elektromagnetisches Feld

Hochfrequenz hat in unserem Leben deutlich an Bedeutung zugenommen und der größte Teil der elektromagnetischen Strahlung ist hausgemacht. Die ansteigende Verbreitung von Handys, drahtlosen Netzwerken für Computer und andere Funkanwendungen haben in den vergangenen zwei Jahrzehnten die hochfrequente elektromagnetische Strahlung in der Umwelt etwa verzehnfacht. Diese Art der Datenübertragung wird aufgrund der enormen Reichweite und der rasanten Ausbreitung genutzt.

Definition elektromagnetisches Feld - hochfrequent
  • elektrische und magnetische Wechselfelder “verschmelzen” ab einer Frequenz von 30 kHz bis ca. 300 GHz zu elektromagnetischen Feldern (auch: Hochfrequenzfelder)
  • eigentlich keine Felder, sondern Wellen
  • das Spektrum dieser Einwirkungen reicht von 1 MHz bis 300 GHz
Quellen
  • Sendemastanlagen (Handys), schnurlose Telefone (DECT Telefone), Babyphon, Hochspannungsleitungen, Mikrowellenherde, elektronische Vorschaltgeräte, Energiesparlampen, Richtfunkanlagen, W-Lan usw.
  • ein elektromagnetisches Feld umfaßt im wesentlichen den gesamten Bereich von Radio- und Fernsehübertragung, ferner Mobilfunkkommunikation – also alle Mobilfunknetze – sowie Satellitenkommunikation und Radarüberwachung
Eigenschaften
  • breiten sich in Lichtgeschwindigkeit aus
  • transportieren Energie
  • treten in großem Strahlenspektrum mit zum Teil erheblicher Intensität auf
  • durchdringen normale Baustoffe (ausgenommen Metalle und Stahlbeton)

Die biologische Wirkung wird von den Menschen als immer mehr belastend gesehen.
Elektromagnetische Felder / hochfrequente Strahlung sind nicht an elektrische Leiter gebunden, sie breiten sich frei im Raum aus.

Schutz vor Elektrosmog durch hochfrequente Felder
  • Belastung im eigenen Haushalt so gering wie möglich halten, d.h. keine DECT Telefone verwenden, W-Lan nur bei Bedarf einschalten usw.
  • Baldachin aus Abschirmstoff für verschieden große Betten zur Reduzierung
  • Abschirmfarbe, wir empfehlen eine begleitende Messung durchzuführen
  • Abschirmstoff als Gardinen für Fenster

 

Elektromagnetische Felder /Strahlung im öffentlichen Raum:   In der Standortdatenbank der Bundesnetzagentur sind ortsfeste Funkanlagen erfasst.

http://emf3.bundesnetzagentur.de/karte/Default.aspx

 

zurück zur Auswahl